Unser familiengeführtes Hotel im Pustertal

Zu Gast bei Familie Kammerer - Grünbacher

Rosmarie, Paul und Johannes – wir sind Ihre Gastgeber. Wir sind täglich für Sie da und kümmern uns um das Wohl unserer Gäste. Denn nur wo man sich wohl fühlt, kehrt man gerne wieder zurück – in unser familiengeführtes Hotel im Pustertal.

Rosmarie

Rosmarie

Rosmarie kennt das Hotel wie niemand sonst. Sie hat ja auch bereits in jungen Jahren begonnen, im elterlichen Betrieb fleißig mitzuhelfen. Das, was ihre Eltern in den Jahren mit viel Hingabe und Leidenschaft aufgebaut haben, führt sie nun mit der selben Begeisterung weiter. Besonders wichtig ist ihr das kulinarische Angebot des Hauses: Als leidenschaftliche Köchin weiß sie, dass frische und hochwertige Zutaten die Basis für ein gelungenes Genusserlebnis sind und kümmert sich auch täglich darum.

Paul

Paul

Paul steht seiner Frau Rosmarie stets zur Seite, wenn Sie im Hotel Hilfe braucht. Er kümmert sich vor allem um die Pflege des Gartens und des Freischwimmbads und hilft abends immer gerne im Service mit. Sportarten wie Radfahren und Skifahren, Paragleiten und Drachenfliegen sind seine Leidenschaft: Als Insider hat er also jede Menge Tipps für seine Gäste parat. Als begeisterter Motorradfahrer freut sich Paul auch darauf, viele Motorradfans im Hotel willkommen zu heißen.

Johannes

Johannes

Sohn Johannes hat gerade die Hotelfachschule abgeschlossen und reist nun wann immer möglich um die Welt. Denn nur wer seinen Horizont erweitert kann auch offen für Neues sein. Ist er mal wieder im Lande, hilft er gerne im Service mit. Ganz besonders liegt ihm der Umgang mit Menschen. Die besten Voraussetzungen also, wenn man in naher Zukunft den elterlichen Betrieb übernehmen will.

Die Geschichte unseres Hauses

Es waren einst Rosmaries Eltern, die das eigene Wohnhaus um einen kleinen Urlaub auf dem Bauernhof erweiterten. Anfänglich wurden nur Zimmer vermietet, doch mit der Zeit erfüllte man den Wunsch der Gäste und fing an, auch Halbpension anzubieten. Rosmarie begann bereits mit 14 Jahren, am elterlichen Betrieb mitzuhelfen, der mit den Jahren ständig gewachsen ist. Aus dem einstigen Urlaub auf dem Bauernhof wurde in den 1970er Jahren eine kleine Pension, ein Freischwimmbad wurde gebaut.

Im Jahre 2003 übernahm Rosmarie mit Ihrem Ehemann Paul die elterliche Pension und baute im Folgejahr so einiges um: Es entstanden acht neue, große Zimmer mit Dusche und WC, die bei den Gästen sehr gut ankamen, auch Küche, Speisesaal und Aufenthaltsraum wurden neu errichtet. Etwa zwei Jahre später fand im Untergeschoss eine neue Saunalandschaft Platz. Der letzte große Umbau geht auf das Jahr 2013 zurück: Es wurde ein neuer Trakt mit zehn Zimmern, einem neuen Speisesaal mit Stube und Eingangsbereich errichtet. Die kleine Pension ist heute ein komfortables 3-Sterne familiengeführtes Hotel im Pustertal mit vielen Annehmlichkeiten.